Willkommen auf der Internetpräsenz der
Freiwilligen Feuerwehr Nottuln - Löschzug Nottuln
 
   
 

 
 

Atemschutzwerkstatt Feuerwehr Nottuln


In der Atemschutzwerkstatt werden alle Gerätschaften aus dem Bereich Atemschutz für die Feuerwehr Nottuln gewartet.

Hierzu gehören:

  • 17 ABEK Filter Normaldruck
  • 4 Chemikalienschutzanzug ( CSA ) MSA Safety
  • 19 Fluchthauben
  • 86 Lungenautomaten Überdruck
  • 59 Überdruck-Pressluftatmer MSA AirGo
  • 110 Pressluftflaschen
  • 102 Überdruck-Atemschutzmasken AUER 3S
  • 25 Normaldruck-Atemschutzmasken AUER 3S
  • Die Geräteprüfungen werden mit dem Atemschutzprüfstand Multitest plus von MSA durchgeführt. Alle Prüfpflichtigen Gerätschaften in der Feuerwehr werden mit der MP Feuer Software verwaltet.

    Mit dem Lenhardt & Wagner Kompressor Typ MSA-450 EFLN werden die Pressluftflaschen über eine 6 fach Fülleiste ( 5x 300 bar, 1x 200 bar ) gefüllt. Ein Pufferbatterie mit 2 Flaschen a`50l , automatischer Steuerung und Atemluftüberwachung dient hierbei zur Verkürzung der Füllzeiten.

    Die Atemschutzüberwachung wird seit 01.11.2016 über die Checkbox 5+1 der Firma Pölz durchgeführt. Hierbei werden alle Daten wie Name des Atemschutzträgers, Anzahl und Name des eingesetzten Trupps, Luftverbrauch, Resteinsatzzeit, und Meldungen über Notsituationen automatisch ermittelt. Eine gleichzeitige Überwachung von bis zu 18 Atemschutzträgern ist möglich.


    Das suchen nach Brandherden oder Vermissten Personen wird durch 3 Wärmebildkameras erleichtert.


    Atemschutzüberwachung und je eine Kamera sind im 1-LF 20, 2-HLF 20 und 4-HLF 10 untergebracht.


    Alle anstehenden Tätigkeiten erledigen ehrenamtlich:

  • Marcel Hinkerohe Atemschutzgerätewart
  • Marcus Brinkmann Atemschutzgerätewart
  • Ecki Hake Atemschutzgerätewart
  • Tobias Vervoortz Atemschutzgerätewart

  • Eingangsbereich und Räumlichkeiten Schwarzbereich


    Eingangsbereich und Räumlichkeiten Weißbereich


    Kompressorraum

     
     
    Homepage Vorlagen